Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Afghanistan: Steinmeier begrüßt Unterzeichnung des Sicherheitsabkommens

Afghanistan: Steinmeier begrüßt Unterzeichnung des Sicherheitsabkommens

Archivmeldung vom 30.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Außenminister Frank-Walter Steinmeier auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2014
Außenminister Frank-Walter Steinmeier auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2014

Foto: Kleinschmidt / MSC
Lizenz: CC-BY-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Unterzeichnung des bilateralen Sicherheitsabkommens (BSA) zwischen Afghanistan und den USA begrüßt: "Jetzt ist der Weg frei für die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Afghanistan und eine zentrale Voraussetzung für unser weiteres Engagement ist geschaffen", erklärte Steinmeier am Dienstag.

Er sei zuversichtlich, dass der ehrgeizige Zeitplan bis zum Beginn der neuen Nato-Mission am 1. Januar 2015 eingehalten werden könne. "Im Deutschen Bundestag werde ich für ein Mandat für den Einsatz werben", so Steinmeier weiter. Für die Ausbildungs- und Beratungsmission "Resolute Support" der Nato die Entsendung von 600 bis 800 Soldaten angeboten. Dafür ist ein Mandat des Bundestags nötig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amtl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen