Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bütikofer fordert mehr Druck auf China wegen Sicherheitsgesetz

Bütikofer fordert mehr Druck auf China wegen Sicherheitsgesetz

Archivmeldung vom 22.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Reinhard Bütikofer und Monica Frassoni (2018)
Reinhard Bütikofer und Monica Frassoni (2018)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der China-Experte der EU-Grünen, Reinhard Bütikofer, verlangt von der Europäischen Union sowie Deutschland, mehr Druck auf China auszuüben. "Es ist wichtig klar zu machen: Ein `Business as usual`, ein weiter wie bisher, wird es nicht geben. Wenn China so rabiat gegen internationale Regeln verstößt, wird das einen Preis haben müssen", sagte Bütikofer dem "Mannheimer Morgen".

Peking werde sich alle Mühe geben, die Demokratiebewegung in Hongkong komplett zu zerschlagen. "Jedes freie Wort ist nun bedroht. Zu allem Überfluss kommt hinzu, dass auch Chinakritik, die jemand von uns bei uns zuhause online äußert, nach dem neuen Gesetz kriminalisiert werden kann", sagte der Grünen-Politiker. Und weiter: "Wir sollten es den Briten, Kanadiern und Australiern gleich tun und ebenfalls unser Auslieferungsabkommen auf Eis legen", forderte er.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leiten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige