Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kasachstans Präsident kündigt Rücktritt an

Kasachstans Präsident kündigt Rücktritt an

Archivmeldung vom 19.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Nursultan Nasarbajew 2017
Nursultan Nasarbajew 2017

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew hat nach 29 Jahren im Amt seinen Rücktritt angekündigt. Er habe beschlossen, sein Amt aufzugeben, sagte Nasarbajew am Dienstag in einer Fernsehansprache. Interimsweise soll demnach der Präsident des kasachischen Senats, Qassym-Schomart Toqajew, die Amtsgeschäfte ausüben.

Toqajew gilt auch als möglicher Nachfolger Nasarbajews. Nasarbajew war seit 1990 der Präsident Kasachstans und Vorsitzender der Partei Nur Otan. Er übte dieses Amt also seit der Unabhängigkeit Kasachstans aus. Eine ursprünglich vorgesehene Amtszeitbegrenzung war im Jahr 2007 aufgehoben worden. Zuletzt hatte Nasarbajew bereits die Regierung des Landes entlassen. Als Grund hatte er eine fehlende Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung angegeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: