Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Astronauten auf Weg zu ISS nach Fehlfunktion notgelandet

Astronauten auf Weg zu ISS nach Fehlfunktion notgelandet

Archivmeldung vom 11.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sojus TMA-7 beim Verlassen der Internationalen Raumstation
Sojus TMA-7 beim Verlassen der Internationalen Raumstation

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eine am Donnerstag zur Internationalen Raumstation ISS gestartete bemannte russische Raumkapsel ist wegen einer Fehlfunktion in Kasachstan notgelandet. "The Soyuz capsule has landed back on Earth carrying two crew members", teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Die Astronauten an Bord überlebten die Notlandung: "Search and rescue teams report they are in contact with the Soyuz crew, who report they are in good condition", so die NASA.

Die Crew war zuvor auf eine ballistische Sinkflugbahn gelenkt worden. Als Grund wurden Probleme mit dem Antrieb der Trägerrakete genannt.

An Bord der Raumkapsel befanden sich ein russischer Kosmonaut und ein US-Astronaut. Sie waren vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur gestartet. Ursprünglich sollten sie um 16:44 Uhr deutscher Zeit an die ISS ankoppeln.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige