Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Menschenrechtler fordern mehr Engagement für Nawalny-Freilassung

Menschenrechtler fordern mehr Engagement für Nawalny-Freilassung

Archivmeldung vom 29.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Memorial International
Memorial International

Foto: Definite1ymaybe
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Menschenrechtsorganisationen haben dazu aufgerufen, das internationale Engagement für die Freilassung des inhaftierten russischen Regimekritikers Alexei Nawalny nicht versanden zu lassen. "Alexei Nawalny bedarf weiter unserer Unterstützung", sagte Anke Giesen, Vorstandsmitglied von Memorial International, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Der Putin-Gegner sei aufgrund "absurder Vorwürfe in einem Verfahren, das keinerlei rechtsstaatlichen Standards genügte, zu einer Freiheitsstrafe zu ungerechtfertigt harten Bedingungen verurteilt" worden. Seine Verurteilung sei rein politisch motiviert und müsse auf internationaler Ebene auf das Strengste verurteilt werden. Der Generalsekretär von Amnesty International Deutschland, Markus N. Beeko, sagte unterdessen, Nawalny werde verfolgt, weil er gegen Korruption gekämpft habe und einer der prominentesten Kritiker der russischen Behörden sei. Sein Fall stehe sinnbildlich für die Einschränkung von Meinungs- und Versammlungsfreiheit sowie systematische Unterdrückung von politischem Engagement in Russland. Hunderte russische Aktivisten und Menschenrechtsverteidiger seien strafrechtlicher Verfolgung und Inhaftierung ausgesetzt. "Nicht nur Alexei Nawalny, sondern sie alle sind auf internationale Aufmerksamkeit und solidarisches Eintreten der Staatengemeinschaft angewiesen", so Beeko.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hastig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige