Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maas: Bei Erdogan-Besuch kommen konfliktreiche Themen auf den Tisch

Maas: Bei Erdogan-Besuch kommen konfliktreiche Themen auf den Tisch

Archivmeldung vom 04.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Streit, Konflikt, attackieren und Widerstand (Symbolbild)
Streit, Konflikt, attackieren und Widerstand (Symbolbild)

Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat angekündigt, dass beim Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan konfliktreiche Themen auf den Tisch kommen. "So gibt es nach wie vor deutsche Staatsbürger, die in der Türkei im Gefängnis sitzen. Wir können überhaupt nicht nachvollziehen, wieso das so ist", sagte Maas dem Kölner Stadt-Anzeiger.

"Auch die militärischen Aktivitäten in und um Afrin im Nordwesten Syriens werden ein Thema sein", ergänzte er. "Gleichzeitig ist aber auch klar: Wir wollen eine weitere Normalisierung unseres wechselseitigen Verhältnisses." Zur Begründung sagte der Außenminister: "Daran haben wir als Land mit drei Millionen türkischstämmigen Bürgern ein vitales Interesse. Aber auch die Türkei hat Interessen, nicht zuletzt an wirtschaftlich guten Beziehungen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bulle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige