Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen IAEA warnt: Teheran hat bereits über 2,4 Kilogramm hochangereichertes Uran

IAEA warnt: Teheran hat bereits über 2,4 Kilogramm hochangereichertes Uran

Archivmeldung vom 01.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Reaktor IR-40, Teil der kerntechnischen Anlage in Arak
Reaktor IR-40, Teil der kerntechnischen Anlage in Arak

Foto: Nanking2012
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Iran hat nach Informationen der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) bereits 2,4 Kilogramm an fast waffentauglichem Uran zur Verfügung, berichtet DPA unter Verweis auf einen IAEA-Bericht.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "SNA News" schreibt weiter: "Das Land soll das Material mit einem Reinheitsgrad von bis zu 60 Prozent seit April produziert haben. Das sei fast 16 mal so viel wie das Atomabkommen erlaube, hieß es. „60 Prozent sind fast waffentauglich“, erklärte der IAEA-Chef Rafael Grossi vorige Woche gegenüber der „Financial Times“.

Laut Grossi gibt der Iran zudem keine Informationen über den Verbleib von nuklearem Material, was „tiefe Besorgnis“ hervorrufe. Das Land hat mehrmals dazu erklärt, dass das Uran für medizinische Zwecke benutzt werde.

Iran-Atomvertrag

Das 2015 geschlossene Abkommen steht auf der Kippe, seit die USA es 2018 unter dem vorherigen Präsidenten Donald Trump einseitig aufkündigten und wieder Sanktionen einsetzten – und der Iran im Gegenzug seine Verpflichtungen schrittweise zurückschraubte. Trumps Nachfolger Joe Biden hat Interesse an einem Wiedereinstieg signalisiert, erwartet dafür jedoch, dass der Iran seine Verpflichtungen wieder einhält. In Wien laufen seit über einem Monat intensive Verhandlungen zwischen dem Iran und den fünf Signatarstaaten des Wiener Atomabkommens. "

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rannte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige