Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Groschek: "Närrische Tage" in der SPD müssen vorbei sein

Groschek: "Närrische Tage" in der SPD müssen vorbei sein

Archivmeldung vom 14.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Michael Groschek, Vorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen, hat nach dem Rücktritt von Martin Schulz Ruhe in der Partei gefordert. "Ab Mittwoch müssen die närrischen Tage auch in der SPD vorbei sein", sagte Groschek der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Andrea Nahles habe ohne Zweifel die Führungsqualitäten, die die Partei dringend brauche, fügte Groschek hinzu. Mit Blick auf den kommissarischen Vorsitz bis zum Parteitag am 22. April sagte der NRW-SPD-Chef: "Olaf Scholz ist eine souveräne Lösung."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte london in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige