Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX schwach - Wirecard-Kurs erneut fast halbiert

DAX schwach - Wirecard-Kurs erneut fast halbiert

Archivmeldung vom 22.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dax, Aktien (Symbolbild)
Dax, Aktien (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Zum Wochenstart hat der DAX etwas nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.262,40 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Kurz vor Handelsende waren nur RWE, Continental und Deutsche Wohnen deutlich mit über einem Prozent im Plus. Am Ende der Kursliste ging unterdessen das Trauerspiel um Wirecard weiter, mit einem Kursabschlag von über 45 Prozent bis kurz vor Handelsende. Zocker konnten zwischen dem Tagestief bei 13,08 Euro am Morgen und dem Höchststand von 18,70 Euro nur eine gute Stunde später aber auch satte Gewinne einfahren.

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtete, mit dem Fall befasste Wirtschaftsanwälte gingen mittlerweile davon aus, dass die Staatsanwaltschaft München I Haftbefehle beantragen werde. Untersuchungshaft wäre möglich, wenn Flucht- oder Verdunkelungsgefahr vorläge. Die Staatsanwaltschaft prüft nach eigener Aussage alle in Betracht kommenden Straftaten.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1258 US-Dollar (+0,63 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zankte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige