Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Ministerpräsident Haseloff fliegt zur Investorengesprächen nach Südkorea

Zeitung: Ministerpräsident Haseloff fliegt zur Investorengesprächen nach Südkorea

Archivmeldung vom 22.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Reiner Haseloff Bild: reiner-haseloff.de
Reiner Haseloff Bild: reiner-haseloff.de

Suche nach Retter für die angeschlagene Solarbranche: Ministerpräsident Reiner Haseloff und Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff (beide CDU) fliegen in der kommenden Woche nach Südkorea. Wie Wolff der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe) sagte, würden auf der dreitägigen Reise Investoren-Gespräche geführt. Firmennamen oder Details nannte sie nicht, da Vertraulichkeit vereinbart wurde.

Zuletzt hatte der koreanische Konzern Hanwha  Interesse am insolventen Solar-Unternehmen Q-Cells mit 1 800 Mitarbeitern bekundet. Wie es aus Unternehmenskreisen heißt,  will Hanwha  sowohl den Standort Bitterfeld-Wolfen als auch das Werk in Malaysia übernehmen.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige: