Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Fast jeder zehnte Langzeitbezieher von Hartz IV hat Abitur oder studiert

Fast jeder zehnte Langzeitbezieher von Hartz IV hat Abitur oder studiert

Archivmeldung vom 15.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Fast jeder zehnte Langzeitbezieher von Hartz IV hat Abitur oder studiert. Das berichtet "Bild" (Montag) unter Berufung auf eine neue Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA). Danach gab es Ende Juli 2,2 Millionen als arbeitssuchend gemeldete Hartz-IV-Empfänger, die in den vergangenen zwei Jahren länger als 21 Monate auf Hilfsleistungen angewiesen waren.

Von ihnen hatten 209.884 höhere Bildungsabschlüsse – 5.819 mehr als im Juli 2013. Darunter waren 134.546 Hartz-IV-Empfänger mit Abitur und 75.338 mit Fachhochschulreife. 65.921 der dauerhaft auf Hartz IV angewiesenen Personen hatten einen Studienabschluss. Während die Zahl der Langzeit-Bezieher von Hartz IV unter den Abiturienten oder Akademikern zwischen Juli 2013 und Juli 2014 stieg, nahm die der Bezieher mit mittlerer Reife, Hauptschulabschluss oder ohne Schulabschluss sogar ab. Laut BA-Statistik hatten von den Langzeit-Empfängern 462.920 keinen Hauptschulabschluss, 932.605 haben die Hauptschule abgeschlossen und 515.156 hatten die mittlere Reife. Insgesamt hatten 1,25 Millionen Langzeit-Hartz-IV-Bezieher keine abgeschlossene Berufsausbildung, 866.275 hatten eine betriebliche oder schulische Ausbildung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: