Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merkel will klarere Positionierung der NATO

Merkel will klarere Positionierung der NATO

Freigeschaltet am 04.12.2019 um 15:53 durch Andre Ott
Auf Dienstreisen nutzt Bundeskanzlerin Merkel die Zeit im Flugzeug, um Unterlagen durchzuarbeiten. Bild: angela-merkel.de - Laurence Chaperon
Auf Dienstreisen nutzt Bundeskanzlerin Merkel die Zeit im Flugzeug, um Unterlagen durchzuarbeiten. Bild: angela-merkel.de - Laurence Chaperon

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eine klarere internationale Positionierung der NATO gefordert. Man sei sich einig gewesen, "dass der Terrorismus der größte Feind ist, verbunden auch zum Teil mit asymmetrischen Bedrohungen", sagte Merkel am Mittwoch zum Abschluss des NATO-Gipfels in London.

Man müsse überlegen, "welche Rolle hat die NATO oder welche Rolle hat vielleicht der europäische Pfeiler" in der NATO im Kampf gegen den Terrorismus. Man habe hier "noch kein klares Bild", wo sich die NATO insgesamt international positioniere, so die Bundeskanzlerin weiter. Zudem habe man deutlich gemacht, "dass der Grundpfeiler unserer Verteidigung die NATO ist und bleibt, aber dass wir eine europäische Säule innerhalb dieses Verteidigungsbündnisses haben". Es könne "natürlich sein, dass diese europäische Säule, wenn ich zum Beispiel an die Ausbildungsmission in Mali denke, auch ihren Beitrag leistet im Kampf gegen den gemeinsamen Feind, den Terrorismus", sagte Merkel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige