Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Putin schlägt Chef der Steuerbehörde als neuen Regierungschef vor

Putin schlägt Chef der Steuerbehörde als neuen Regierungschef vor

Freigeschaltet am 15.01.2020 um 18:22 durch Andre Ott
Wladimir Putin (2018)
Wladimir Putin (2018)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach dem Rücktritt der russischen Regierung hat Russlands Präsident Wladimir Putin den Chef der Steuerbehörde, Michail Mischustin, als neuen Regierungschef vorgeschlagen. Putin habe seine Kandidatur zur Genehmigung an das russische Parlament geschickt, nachdem Mischustin seine Zustimmung zu dem Vorschlag für den Posten gegeben habe, teilte der Kreml am Mittwoch in Moskau mit.

Zuvor war die gesamte russische Regierung zurückgetreten, wie mehrere russische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf Regierungschef Dmitri Medwedew berichteten. Demnach erfolgt der Rücktritt gemäß Artikel 117 der russischen Verfassung. Die bisherige Regierung soll die Amtsgeschäfte weiterführen, bis ein neues Kabinett ernannt ist. Zuvor hatte Putin in seiner Rede zur Lage der Nation angekündigt, ein Referendum über eine Verfassungsreform abhalten zu wollen. Unter anderem sollen Regierungschef und Parlament mehr Macht bekommen. Medwedew ist seit 2012 Ministerpräsident Russlands. Zuvor war er von 2008 bis 2012 russischer Präsident - in dieser Zeit hatte Putin das Amt des Regierungschefs übernommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fiasko in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige