Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Grünen loben neuen Außenminister Maas

Grünen loben neuen Außenminister Maas

Archivmeldung vom 17.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Omid Nouripour Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Omid Nouripour Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die Grünen haben die ersten Akzente des neuen Außenministers Heiko Maas (SPD) in der Russlandpolitik gelobt. "Es ist gut, dass Heiko Maas anders als Sigmar Gabriel an den Sanktionen der EU gegen Russland festhält", sagte Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, der "Welt am Sonntag". Maas solle die "Sorgen der Mittel- und Osteuropäer vor Russland ernst nehmen", das Weimarer Dreieck wiederbeleben, und "die Polen dabei einbinden", fordert Nouripour.

Der Grünen-Politiker sagte weiter: "Russland ist inzwischen nicht einmal mehr eine gelenkte Demokratie. Deutschland muss mit der Regierung in Moskau Klartext reden wie mit jedem autoritäre Regime." A

ußenminister Maas hatte während seines Antrittsbesuchs in Warschau am Freitag eine Wiederbelebung des 1991 gegründeten "Weimarer Dreiecks" aus Polen, Deutschland und Frankreich vorgeschlagen. Anders als sein Vorgänger Sigmar Gabriel (SPD) hat Maas bislang nicht für einen schrittweisen Abbau der - infolge der Destabilisierung der Ukraine verhängten - EU-Sanktionen gegen Russland plädiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige