Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Effektives Lernen im WWW

Effektives Lernen im WWW

Archivmeldung vom 05.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Jupiterimages/Goodshoot/Thinkstock
Bild: Jupiterimages/Goodshoot/Thinkstock

Wir lernen unser ganzes Leben lang: Ob nun im Rahmen der Schule, in der Universität oder eigenständig aus freien Stücken – das Angebot an Onlineprogrammen wächst zunehmend. Auch Kurse, die im Internet stattfinden, finden immer größeren Zuspruch.

Sprachen werden in unserer Welt immer wichtiger. Die Welt rückt näher zusammen, wird vernetzt. Nachdem Englisch ohnehin Pflichtsprache Nummer 1 ist, rücken auch weitere Sprachen immer mehr in den Fokus. Das jahrelang beliebte Französisch wurde mittlerweile von der spanischen Sprache abgelöst und liegt jetzt nur noch auf Platz 3 der beliebtesten Fremdsprachen. Das Onlineangebot zum Sprachenlernen ist ungebrochen. Neben vielen konzipierten Internetseiten mit aus dem Lehrbuch übertragenen Lektionen kann der Lernende aber auch selbstständig tätig werden. Natürlich sind auch insbesondere Weltsprachen im Internet gut vertreten. Übersichten von Grammatik und gegebenenfalls Sonderzeichen sind schnell gefunden, sodass man auch allein über das Gucken von Videos auf niedrigerem Sprachniveau viel mitnimmt. Auch sinnvoll ist das Lesen von Onlinezeitungen auf der jeweiligen Sprache, die sich an dem Sprachlevel des Lernenden orientieren.

Onlinehilfe für Medizinstudenten

Auch Studenten des Studiengangs Humanmedizin finden Unterstützung im Internet. Der Onlinekurs für medizinische Biochemie beinhaltet ein umfassendes Videoangebot des Mediziners Dr. rer. nat. Peter Engel. Insbesondere trockene Chemieinhalte fallen vielen Studierenden schwer. Diese Videos, in denen eingängig auf die wichtigsten Punkte der Biochemie eingegangen wird, bieten die Möglichkeit, sich die Inhalte ein weiteres Mal anzuhören. Häufig werden Thematiken besser verstanden, wenn sie anders formuliert werden.

Nachhilfe im Fach Mathematik

Mathematik macht vielen Kindern zu schaffen. Wer einmal mit Mathe auf Kriegsfuß stand, wird meistens auch später im Umgang mit Zahlen nicht unbedingt glänzen. Um dem vorzubeugen und Kinder früh genug die Angst vorm Rechnen zu nehmen, empfiehlt es sich, regelmäßig Übungen mit ihnen zu machen. Im Internet gibt es ein riesiges Angebot an unterschiedlichen Matheaufgaben, bei dem nach ganz verschiedenen Leistungsstufen und Altersklassen ausgewählt werden kann. Die Auswahl reicht von schriftlichen Rechenarten über Kettenaufgaben bis hin zu komplizierteren Textaufgaben. Auch geometrische und stochastische Übungen findet man oft. Häufig sind diese kostenlos verfügbar und ergänzen ganz praktisch den Matheunterricht in der Schule. Wenn Lösungen dabei sein sollten, müssen natürlich Schummler im Auge behalten werden. Insbesondere bei jüngeren Kindern ist es ratsam, sie die Aufgaben nicht alleine vor dem Computer machen zu lassen, sondern die Übungen auszudrucken oder auf Papier zu übertragen.

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lagos in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige