Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?

Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?

Archivmeldung vom 27.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva

Die meisten Menschen haben Hobbys. Sie sind leidenschaftliche Sammler, treiben Sport, machen Handarbeiten oder kümmern sich mit Freude um den Garten. Manchmal aber passt ein Hobby in so gar keine Schublade. Ein paar ungewöhnliche Wege, sich die Zeit zu vertreiben, stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor.

Bild 2: ©istock.com/Ivanko_Brnjakovic
Bild 2: ©istock.com/Ivanko_Brnjakovic

Jeder Mensch hat Vorlieben und Fähigkeiten, die er aus reiner Freunde an der Sache pflegt. Hobbys gehen uns leicht von der Hand, ohne dass wir dafür finanziellen Lohn erhalten. Ganz im Gegensatz zur Arbeit. Empfinden wir etwas als Pflicht, raffen wir uns dazu meist viel schwerer auf.

Erfolgserlebnisse beflügeln

Auch die Arbeit kann natürlich Spaß machen, ein Hobby aber fordert uns auf ganz andere Weise, eben weil es vollkommen freiwillig ist. Interessieren wir uns für eine Tätigkeit, erleben wir eher Erfolgserlebnisse und lassen uns auch von Rückschlägen weniger schnell entmutigen.

Warum jemand ein bestimmtes Hobby hat, hängt stark von individuellen Bedürfnissen ab. Mögliche Gründe, ein Hobby zu pflegen sind:

  • sozialer Austausch in der Gruppe und das Gefühl von Zugehörigkeit,
  • Sinnhaftigkeit zu erfahren,
  • einen körperlichen oder psychischen Ausgleich zu alltäglichen Belastungen zu schaffen,
  • sich ohne Leistungsdruck auf einem Gebiet zu erproben und zu verbessern,
  • einen Kick zu erleben, Grenzen auszuloten und außergewöhnliche Erfahrungen zu sammeln.

Bei den Freizeitaktivitäten, die wir heute vorstellen, handelt es sich um solche der letztgenannten Kategorie. Sie sind besonders, selten oder einfach nur verrückt – und das im positiven Sinne. Denn so verschieden wie die Menschen selbst sind auch Ihre Neigungen.

Unsere acht Favoriten

Oft sind ungewöhnliche Hobbys nur wenigen bekannt. Hier möchten wir Abhilfe schaffen. Wer weiß, vielleicht finden Sie heute ja endlich das perfekte Hobby, von dem Sie bislang nicht einmal wussten, dass es das gibt.

1. Tough Guy Race

An jedem 5. Sonntag im Jahr findet in der Nähe der britischen Stadt Birmingham ein extravagantes Event statt: das Tough Guy Race. Dabei handelt es sich um einen Hindernislauf der besonderen Art. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer quälen sich durch Schlamm und Dreck, waten durch eiskaltes Wasser und tappen in Elektroschock-Fallen. Zu der Veranstaltung kommen jedes Jahr zahlreiche Leute aus der ganzen Welt.

2. Luftgitarre spielen

Weniger verletzungsanfällig, dafür kreativ ist dieses Hobby: Luftgitarre spielen. Manch einer hat es dabei im wahrsten Sinne schon zu Meisterschaft gebracht. Die Luftgitarrenprofis veranstalten jährlich sogar einen internationalen Wettbewerb.

3. Urban Knitting

Haben Sie sich auch schon mal gewundert, wer in Ihrer Nachbarschaft den Stamm eines Baumes umstrickt hat? Tatsächlich wächst die Szene der sogenannten Urban Knitter stetig. Bestrickt wird von ihnen alles: Gartenzäune, Fahrräder oder Laternen. Die Idee dahinter ist so einfach wie sympathisch: Mit jedem Strickwerk wird die Welt um uns herum ein wenig bunter.

4. Guerilla Gardening

Einen ganz ähnlichen Gedanken verfolgen Vertreter des Guerilla Gardenings. Sie pflanzen heimlich Nutzpflanzen oder Blumen im städtischen Raum. So entstehen manchmal ganze Beete aus Kohl und Gemüse mitten auf einer Verkehrsinsel. Einige dieser Hobbygärtner ernten später ihre Gaben auch, sie sehen darin einen nachhaltigen Lebensstil.

5. Kuhfladen-Bingo

Glückspiel boomt, in der Realwelt oder bei Online-Anbietern. Wie wäre es für geübte Spieler aber mal mit dieser analogen Variante: Beim Kuhfladen-Bingo spielen die Exkremente der Rindviecher die zentrale Rolle. Eine Kuhweide wird in verschiedene Parzellen aufgeteilt, anschließend wetten die Teilnehmer des Spiels, auf welcher Einheit die meisten Kuhfladen abgegeben werden.

6. Bürogolf

Bestens für trübe Herbst- und Wintertage geeignet ist Bürogolf. Vorstellen muss man sich diesen Sport wie beim Minigolf. Der Unterschied ist nur, dass die zu erspielenden Löcher irgendwo mitten im Büro aufgestellt werden. So geht es mit dem Golfball im wahrsten Sinne über Tische und Bänke.

7. Geocaching

Nicht mehr ganz so unbekannt ist das Hobby Geocaching, das einen prominenten Fan hat: Bernhard Hoëcker. Mit einem GPS-fähigen Gerät machen sich die Spieler auf die Schatzsuche. Was als Schatz gilt, liegt dabei ein wenig im Auge des Betrachters. Manchmal handelt es sich lediglich um eine Kiste, in der jemand eine Überraschungseifigur versteckt hat. Bekannt sind lediglich die Koordinaten und einige Hinweise, die von dort aus zum Versteck führen. Sogenannte Mirko- oder Nano-Caches sind besonders schwer zu finden.

8. Omi-Sitting

Ein Hobby für Menschen mit einer sozialen Ader ist das Omi-Sitting, das unter anderem durch die Malteser unterstützt wird. Die Idee dahinter ist, dass junge Leute eine Leih-Omi oder einen Leih-Opi bekommen, also einen alleinstehenden Senior besuchen und mit ihm etwas unternehmen. Das kann ein einfacher Kaffeebesuch sein oder ein Spaziergang. Die Hauptsache ist, beide fühlen sich wohl.

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige