Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Juli 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

Machtwort von Merkel nötig

Im Streit um die Anti-Terror-Vorschläge von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck ein Machtwort der Bundeskanzlerin gefordert. Angela Merkel dürfe "nicht ungerührt zusehen, wenn ein Minister das Koalitionsklima permanent vergiftet", sagte Struck dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

Vattenfall-Konzernchef Rauscher prüft nach Akw-Pannen auch personelle Konsequenzen

Im Skandal um das Verhalten des Energiekonzerns Vattenfall nach Störfällen in seinen Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel will die Berliner Konzernspitze Konsequenzen ziehen. Nach Krisentreffen an diesem Wochenende unter Leitung des Vattenfall-Vorstandschefs Klaus Rauscher sollen Anfang der Woche weitreichende Veränderungen im Organisationsablauf des Konzerns beschlossen werden. Weiter lesen …

Struck schließt Rot-Rot im Bund auch 2013 aus

Für die SPD sind Koalitionen mit der Linkspartei im Bund nach den Worten ihres Fraktionsvorsitzenden Peter Struck in den kommenden zwei Wahlperioden ausgeschlossen. Dem in Berliner erscheinenden Tagesspiegel am Sonntag sagte Struck, als Leitlinie für die SPD gelte: "2009 im Bund - nein! 2013 im Bund - nein!" Weiter lesen …

Diabetes: Fitness lohnt sich immer

Experten sind sich einig: Sport senkt den Blutzucker, verbessert die Insulinwirkung und wirkt der Insulinresistenz entgegen. Patienten bestätigen das. "Ich fühle mich so gut wie nie", sagt Martin Hehl, 62 Jahre alt und Typ-2-Diabetiker gegenüber der "Neue Apotheken Jllustrierte". Weiter lesen …

Vitamine: Welche und wofür

Kein Vorgang im Körper, an dem Vitamine nicht beteiligt sind. Fehlt auch nur einer der Vitalstoffe, kommt der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht. Die "Neue Apotheken Jllustrierte" stellt in ihrer aktuellen Ausgabe vom 15. Juli 2007 ausführlich und übersichtlich dar, welches Vitamin im Körper welche Aufgaben übernimmt. Weiter lesen …

Arbeitsmarkt: IT-Spezialisten werden händeringend gesucht

Die Zahl der IT-Stellenangebote ist in den ersten sechs Monaten 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark angestiegen. Verzeichnete die Branche im ersten Halbjahr 2006 noch 12.890 offene Stellenangebote, sind es im gleichen Zeitraum 2007 15.612. Von diesem positiven Trend berichtet die IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE (Ausgabe 28/2007) unter Berufung auf eine aktuelle Analyse des Personaldienstleisters Adecco, bei der IT-Jobangebote in 40 Tageszeitungen und der COMPUTERWOCHE ausgewertet wurden. Weiter lesen …

„Two Worlds“: Wissen ist Macht

Die Welt Antaloor ist riesig – aber keine Angst, die Spieler sind nicht verloren! Das offizielle Lösungsbuch zu „Two Worlds“ sorgt dafür, dass kein Abenteuer verpasst, kein Rätsel ungelöst gelassen und an keinem Gegner verzweifelt wird. Auf 448 Seiten steht das geballte Wissen der Entwickler ab 7. August für 19,99 Euro zur Verfügung: Gegnerwerte, Karten, versteckte Gegenstände und, und, und… Weiter lesen …

Südwest Presse: Kommentar zum Thema Atomkraft

Vertuschen, herunterspielen, verharmlosen - nach diesen Maximen handeln alle Kernkraftwerksbetreiber. Schon ein ganz besonderer Fall an Unzuverlässigkeit ist das schwedische Staatsunternehmen Vattenfall. In seinen Kraftwerken wird die Sicherheit schon seit Jahren ganz kleingeschrieben. Das belegen Berichte der Mitarbeiter nach dem schweren Störfall im Meiler Forsmark. Weiter lesen …

Hessen kritisiert Gesetzentwurf zur Bahn-Privatisierung

Vor der Entscheidung zur Bahn-Privatisierung übt nun erstmals ein Bundesland scharfe Kritik am Gesetzentwurf von Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). Aus Sicht des Landes Hessen bestünden "erhebliche Bedenken", schreibt Alois Rhiel, Verkehrs- und Wirtschaftsminister des Landes, an Tiefensee in einem Brief, der dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe) vorliegt. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Erst einmal gar nichts

Nun ist es vollbracht. Der deutsche Leitindex hat nach mehreren vergeblichen Anläufen ein Allzeithoch bei 8151,57 Punkten markiert und damit seine alte Bestmarke bei 8136 Punkten vom 10. März 2000 übertroffen. Aber was bedeutet das für den deutschen Aktienmarkt? Erst einmal gar nichts. Weiter lesen …

Westfalenpost: Fatale Abstinenz

Eine Warnung vorweg: Wer jetzt noch einsteigen will, kommt womöglich viel zu spät. Naja, oder auch nicht. Sicher ist eben nur, dass nichts sicher ist beim steten Auf und Ab der Börsenkurse. Die Aktien der 30 größten deutschen Konzerne sind so teuer wie nie - aber sind sie deshalb zu teuer? Kann sein, muss aber nicht: Selbst Börsenprofis stochern hier nur im Nebel. Weiter lesen …

Die Leipziger Volkszeitung zu Grüne

Farbbeutel werden auf dem für September angesetzten Sonderparteitag der Grünen wohl nicht fliegen. Der Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr besitzt für die Parteibasis nicht die emotionale Brisanz wie 1999 die Entscheidung über eine Beteiligung deutscher Soldaten am Kosovo-Krieg. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Die Lage in der CSU

Gabriele Pauli kandidiert als Vorsitzende. Horst Seehofer hat eine Ehekrise. Erwin Huber genießt und hat gleichzeitig Angst. Edmund Stoiber hält noch einmal weltweit gigantisch Hof und stiehlt seinem Nachfolger Günter Beckstein auf Jahre hinaus die Show. Die CSU ist derzeit nur noch ein Fall für die Klatschpresse. Mit anderen Worten: Ganz unten. Weiter lesen …