Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ecuadorianischer Aktivist Espinosa "Wir werden genügend Unterschriften sammeln"

Ecuadorianischer Aktivist Espinosa "Wir werden genügend Unterschriften sammeln"

Archivmeldung vom 10.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge Ecuadors
Flagge Ecuadors

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

"In den staatlichen Medien werden Proteste gegen die Erdölförderung im Yasuní als aggressiv und »anti-correista« dargestellt, obwohl wir immer betonen, dass wir nur für den Yasuní und nicht generell gegen die Regierung Correa protestieren." Das sagte der ecuadorianische Aktivist Jorge Espinosa im Interview gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland".

Die staatliche Yasuní-ITT-Initiative war ein Vorzeigeprojekt der Regierung unter Präsident Rafael Correa: Verzicht auf Ölförderung im Nationalpark gegen die Zahlung von Entschädigung durch die internationale Gemeinschaft. Die Zusagen der internationalen Gemeinschaft blieben weit unter dem Erwarteten, daraufhin beerdigte Präsident Correa im August 2013 das Projekt. Seitdem wird das Vorzeigeprojekt zum innerecuadorianischen Zankapfel. Das Bündnis Yasunidos mobilisiert für ein Referendum und hat schon 500.000 der 600.000 erforderlichen Stimmen gesammelt. "Wenngleich wir nur noch bis zum 12. April Zeit haben, denke ich, dass die Anlaufzeit deutlich schwieriger war und wir es in der verbleibenden Zeit schaffen werden, weitaus mehr als weitere 100.000 Unterschriften zu sammeln", sieht Espinosa optimistisch in die Zukunft.

Quelle: neues deutschland (ots)

Gern gelesene Artikel

CDU-Spitzenpolitiker drohen Türkei vor Wahlkampf in Deutschland

Nachrichten · Weltgeschehen 13.03.2017 07:39

Pimco-Fondschef befürchtet Rezession in den USA

Nachrichten · Weltgeschehen 20.03.2017 10:35

Erlassjahr.de: Neue Staatsschulden-Krise droht

Nachrichten · Weltgeschehen 20.02.2017 07:04

Irland: Massengrab mit 800 Kleinkindern entdeckt

Nachrichten · Weltgeschehen 04.03.2017 15:21

"Weiße Sklavinnen" warten auf muslimische Männer!: Wer hetzt so übel gegen europäische und deutsche Frauen?

Nachrichten · Weltgeschehen 04.03.2017 16:00

Trump: Berlin schuldet USA und NATO Riesensumme für Verteidigung

Nachrichten · Weltgeschehen 18.03.2017 17:41

Merkel ohne offene Kritik an Trump

Nachrichten · Weltgeschehen 17.03.2017 18:59

Österreich plant "Beschäftigungsbonus" für Österreichsbürger

Nachrichten · Weltgeschehen 22.02.2017 18:04

FDP: Erdogan-Besuch verbieten

Nachrichten · Weltgeschehen 06.03.2017 14:49

US-Milliardär David Rockefeller im Alter von 101 Jahren gestorben

Nachrichten · Weltgeschehen 20.03.2017 16:22

Erdogan fordert Europas Türken auf fünf Kinder zu haben

Nachrichten · Weltgeschehen 18.03.2017 16:48

Donald Tusk als EU-Ratspräsident von Regierungschefs gewählt

Nachrichten · Weltgeschehen 09.03.2017 17:17

Trump zu US-Operationen im Nahen Osten: Billionen ausgegeben und nichts erreicht

Nachrichten · Weltgeschehen 27.02.2017 18:54

Volkswehrkommandeur: Palmyras Befreiung vom IS gibt Impuls zum Sieg in ganz Syrien

Nachrichten · Weltgeschehen 04.03.2017 16:50

WTO-Chef warnt Trump vor Handelskrieg

Nachrichten · Weltgeschehen 28.02.2017 08:19

Türkischer Vizepremier hofft auf rasche Rückkehr zu "positiver Agenda"

Nachrichten · Weltgeschehen 22.03.2017 18:59
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Amazonasschamanismus: Tabaquito - Hüter der Tabakpflanze
36304 Alsfeld
08.04.2017 - 09.04.2017
Vortrag von Gottfried Glöckner: “Ein Bauer packt aus”
35452 Heuchelheim
25.04.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige