Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Black Friday: 5 Tipps für eine erfolgreiche Schnäppchenjagd

Black Friday: 5 Tipps für eine erfolgreiche Schnäppchenjagd

Archivmeldung vom 21.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Idealo Internet GmbH Fotograf: Idealo Internet GmbH
Bild: Idealo Internet GmbH Fotograf: Idealo Internet GmbH

Der Black Friday findet in diesem Jahr unter besonderen Umständen statt: Meldungen zu Produktions- und Lieferengpässen beherrschen die Nachrichten - ebenso wie das infolge der Inflation insgesamt gestiegene Preisniveau, das sich längst auch im deutschen Onlinehandel niederschlägt. Wie Verbraucher trotz der angespannten Lage erfolgreich durch die Black-Friday-Zeit kommen, erklärt die Shopping- und Preisvergleichsplattform idealo.

Tipp 1: Frühzeitig loslegen

Mittlerweile spielt sich der Black Friday nicht mehr nur am letzten Freitag im November ab: Schon in den Tagen und Wochen vor dem eigentlichen Aktionstag werben Händler mit Rabatten und bieten ihre Ware zu reduzierten Preisen an. In einer umfangreichen Analyse konnte die Shopping- und Preisvergleichsplattform idealo feststellen, dass im vergangenen Jahr fast 80 Prozent der am Black Friday besonders beliebten Produktkategorien im Schnitt an einem anderen Tag im November günstiger waren als am Schnäppchentag selbst. idealo rät deshalb, frühzeitig Ausschau nach gewünschten Produkten zu halten, um die Chancen auf ein gutes Angebot zu vergrößern. Angesichts der aktuellen Lieferengpässe und der steigenden Inflationsrate sollten Verbraucher:innen in diesem Jahr ohnehin nicht lange zögern und zugreifen, sobald ihr Wunschprodukt zu einem angemessenen Preis verfügbar ist.

Tipp 2: Wunschliste erstellen

Um spontane Impulskäufe zu vermeiden, ist es sinnvoll, sich bereits vor dem Black Friday zu überlegen, welche Artikel wirklich benötigt werden. Eine Wunschliste hilft dabei, den Überblick zu behalten und ein ungefähres Budget festzulegen. Auf idealo.de oder in der idealo App können Nutzer:innen mehrere Merkzettel gleichzeitig anlegen, um Lieblingsprodukte zu speichern und zu priorisieren. Hier ist zudem auf einen Blick ersichtlich, ob ein Preis gesunken oder gestiegen ist.

Tipp 3: Preise im Blick behalten

Bevor sie einen Kauf tätigen, sollten Verbraucher:innen Angebote vergleichen, um den günstigsten Preis zu identifizieren. idealo empfiehlt zudem, ein Auge auf die Preisentwicklung des gewünschten Produkts zu haben. Mithilfe des Preiskurve-Features auf idealo.de oder in der idealo App können Online-Shopper:innen überblicken, wie sich der Marktpreis für einen Artikel in den letzten Tagen, Wochen und Monaten entwickelt hat. Black-Friday-Rabatte beziehen sich häufig auf die "Unverbindliche Preisempfehlung" (UVP) des Herstellers und schrumpfen schnell zusammen, sobald der aktuelle Marktpreis zugrunde gelegt wird. Die idealo App ermöglicht Nutzer:innen daneben, nicht nur im Internet, sondern auch im stationären Handel Preise zu vergleichen. Der integrierte Barcode-Scanner erfasst den auf jeder Verpackung aufgedruckten Strichcode und ruft binnen Sekunden die aktuellen Onlinepreise ab.

Statt stundenlang die Shops nach guten Angeboten zu durchforsten, können Verbraucher:innen ihre Suche auch automatisieren und den idealo Preiswecker für sich arbeiten lassen. Dieser lässt sich für jedes beliebige Produkt aktivieren: Nutzer:innen geben ihren Wunschpreis ein und erhalten umgehend eine Benachrichtigung, sobald er erreicht ist.

Tipp 4: Flexibel bleiben

Wer im Hinblick auf die Produktfarbe oder die Speichergröße flexibel ist, bekommt am Black Friday mehr für sein Geld. So konnte die Shopping- und Vergleichsplattform idealo in einer Analyse feststellen, dass das Smartphone Samsung Galaxy S10 Plus in Weiß am Black Friday 2020 deutlich stärker reduziert war als das gleiche Modell in Schwarz. Konsument:innen sollten sich also nicht auf eine bestimmte Ausführung versteifen, sondern offen für Alternativen bleiben.

Tipp 5: Ruhe bewahren

Die Vielzahl vermeintlich guter Angebote, ablaufende Countdowns und Hinweise auf begrenzte Verfügbarkeiten können schnell dazu führen, dass Verbraucher:innen sich unter Druck gesetzt fühlen und voreilige Kaufentscheidungen treffen. Hier ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und jedes Angebot und jeden Shop sorgfältig zu prüfen. So lassen sich sowohl ungeplant hohe Ausgaben als auch Betrugsfallen vermeiden.

Quelle: Idealo Internet GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rolle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige