Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks IT/Computer Streaming - was ist das und wie funktioniert es?

Streaming - was ist das und wie funktioniert es?

Archivmeldung vom 15.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Frau vor dem Laptop (Symbolbild)
Frau vor dem Laptop (Symbolbild)

Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Streaming ist eine Technologie, mit der Inhalte über das Internet an Computer und mobile Geräte übertragen werden, ohne dass sie heruntergeladen werden müssen. Beim Streaming werden Daten - in der Regel Audio- und Videodaten, zunehmend aber auch andere Arten von Daten - in einem kontinuierlichen Fluss übertragen, so dass die Empfänger die Inhalte fast sofort ansehen oder anhören können, ohne auf den Abschluss eines Downloads warten zu müssen.

Insgesamt ist das Streaming die schnellste Methode, um auf internetbasierte Inhalte zuzugreifen. Wenn man etwas streamt, kann man den Inhalt nutzen, bevor die gesamte Datei heruntergeladen ist. Wenn man z. B. einen Song auf Apple Music oder Spotify abspielt, kann man auf "Play" klicken und fast sofort loslegen. Man muss nicht warten, bis der Titel heruntergeladen ist, bevor die Musik beginnt. Das ist einer der großen Vorteile von Streaming: Es liefert einem die Daten, wenn man sie braucht.

Ein Hauptunterschied zwischen Streaming und Downloads besteht darin, was mit den Daten geschieht, nachdem man sie verwendet hat. Bei Downloads bleiben die Daten auf dem Gerät, bis man sie löscht. Bei Streams löscht das Gerät die Daten automatisch, nachdem man sie verwendet hat. Ein von Spotifygestreamter Titel wird nicht auf dem Computer gespeichert (es sei denn, man speichert ihn zum Offline-Hören, was eine Art Download ist).

Anforderungen für das Streaming von Inhalten

Streaming erfordert eine relativ schnelle Internetverbindung. Wie schnell, hängt von der Art der gestreamten Medien ab. Obwohl die Anforderungen für jeden Streaming-Dienst ein wenig anders sein können, sollte man bei Diensten wie Hulu, YouTube und Netflix mit 2-3 Mbit/s für SD, 5-6 Mbit/s für HD und 13-25 Mbit/s für UHD- und 4K-Inhalte rechnen. Auch kann man mit einem VPN Inhalte aus anderen Ländern streamen. Man kann einen VPN für Windows von hier herunterladen um ihre Location zu ändern. Dadurch wird ihre IP Adresse verschlüsselt und es scheint als wären sie in einem anderen land.

Live-Streaming

Live-Streaming ist dasselbe wie das oben beschriebene Streaming, wird aber speziell für Internetinhalte verwendet, die in Echtzeit übertragen werden, während sie stattfinden. Live-Streaming ist beliebt bei Live-Fernsehsendungen, Spielübertragungen und besonderen, einmaligen Ereignissen oder Sportarten.

Streaming von Spielen und Apps

Streaming hat traditionell Audio- und Videoinhalte geliefert, aber Apple hat vor kurzem eine Technologie implementiert, mit der Streaming auch für Spiele und Apps funktioniert.

Bei dieser Technik, die als On-Demand-Ressourcen bezeichnet wird, werden Spiele und Apps so strukturiert, dass sie beim ersten Herunterladen einen Kernsatz an Funktionen enthalten und dann neue Inhalte gestreamt werden, wenn der Benutzer sie benötigt. Ein Spiel könnte zum Beispiel die ersten vier Level beim ersten Download enthalten und dann automatisch die Level fünf und sechs herunterladen, sobald man Level vier spielt.

Dieser Ansatz ist nützlich, weil er bedeutet, dass Downloads schneller sind und weniger Daten verbrauchen, was besonders wichtig ist, wenn man ein Datenlimit in seinem Handytarif hat. Es bedeutet auch, dass Apps weniger Platz auf dem Gerät benötigen, auf dem sie installiert sind.

Probleme mit Streaming

Da beim Streaming die Daten nach Bedarf bereitgestellt werden, können langsame oder unterbrochene Internetverbindungen zu Problemen führen. Wenn man z. B. nur die ersten 30 Sekunden eines Liedes gestreamt hat und die Internetverbindung abbricht, bevor der Rest des Liedes auf das Gerät geladen wurde, wird das Lied nicht mehr abgespielt.

Der häufigste Streaming-Fehler, der auftritt, hat mit der Pufferung zu tun. Der Puffer ist der temporäre Speicher eines Programms, in dem der gestreamte Inhalt gespeichert wird. Der Puffer füllt sich ständig mit den Inhalten, welche man als Nächstes benötigt. Wenn man zum Beispiel einen Film ansieht, speichert der Puffer die nächsten Minuten des Videos, während man den aktuellen Inhalt anschaut. Wenn die Internetverbindung langsam ist, füllt sich der Puffer nicht schnell genug und der Stream wird entweder angehalten oder die Audio- oder Videoqualität verringert sich, um dies auszugleichen.

----

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blank in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige