Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Recht Urteil: Bahn haftet für Unfälle auf Bahnhöfen

Urteil: Bahn haftet für Unfälle auf Bahnhöfen

Archivmeldung vom 17.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Haupteingang und Neubau des Bundesgerichtshof, Karlsruhe. Bild: Dionysos
Haupteingang und Neubau des Bundesgerichtshof, Karlsruhe. Bild: Dionysos

Die Deutsche Bahn muss künftig für Unfälle auf dem Bahnhofsgelände haften. Dies entschied der Bundesgerichtshof am Dienstag in Karlsruhe. Die Bahn ist demnach nicht nur dazu verpflichtet, verkehrssichere Züge zu garantieren, sondern muss auch sicherstellen, dass Reisende den Zug gefahrlos erreichen und wieder verlassen können.

Anlass für das Urteil war die Klage einer Bahnkundin, die auf einem vereisten Bahnsteig ausgerutscht war und sich dabei Verletzungen zugezogen hatte. Mit der nun rechtskräftig bewilligten Einforderung von Schadensersatz hat die Kundin damit den Einspruch der Deutschen Bahn entkräftet, die für derlei Sicherungspflichten nicht sich selbst, sondern Subunternehmer verantwortlich machen wollte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fuzhou in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige