Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Premium-Bereich Weltgeschehen Nachrichten Europa Duisenberg-Tod mit politischem Hintergrund?

Duisenberg-Tod mit politischem Hintergrund?

Archivmeldung vom 01.08.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Udo Schulze

Wenige Stunden nach dem plötzlichen Tod des EX-Chefs der Europäischen Zentralbank (EZB) Wim Duisenberg ranken sich die ersten Gerüchte um einen möglichen politischen Hintergrund des Falls. Dabei soll Duisenbergs Frau Greta die wesentliche Rolle spielen.

Nach Angaben der niederländischen Tageszeitung "Allgemeen Dagblad" hat sich die Duisenberg-Witwe öffentlich und unübersehbar für die Belange der Palästinenser gegenüber Israel eingesetzt. So hatte Greta Duisenberg auf dem Balkon ihres Hauses die palästinensische Flagge aufgezogen, um so ihre Solidarität mit den Palästinensern zu bekunden. Jüdische Organisationen in den Niederlanden empfanden das als Affront und verurteilten das Vorgehen Duisenbergs scharf. Zudem hatte Greta Duisenberg vor wenigen Wochen in einem Zeitungsinterview die Okkupation palästinensischen Landes durch die Regierung Israels mit der Besetzung Hollands durch die Nazis verglichen. Wörtlich sagte sie: "Das Vorgehen Israels ist schlimmer als das der Nazis bei der Besetzung der Niederlande." Nach Informationen von "Extremnews" prüfen niederländische Behörden jetzt, ob das Herzversagen von Wim Duisenberg durch äußerliche Einwirkung erfolgt sein könnte. In Rede stehen dabei Mikrowellenwaffen, mit denen verschiedene Geheimdienste unliebsame Personen umbringen würden. Diese Mikrowellenwaffen können auch Herzversagen verursachen.

Anzeige: