Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Premium-Bereich Weltgeschehen Nachrichten Europa F-16-Kampfflugzeug in Holland abgestürzt

F-16-Kampfflugzeug in Holland abgestürzt

Archivmeldung vom 12.09.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Udo Schulze

Eine Kampfmaschine der belgischen Luftwaffe ist offiziellen Angaben zufolge in die holländische Nordsee gestürzt. Dabei kam der Pilot ums Leben. Lediglich glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass es nicht zu einer Katastrophe kam.

Der Jet vom Typ F-16 stürzte bereits am vergangenen Freitag ab. Das Unglück soll sich während einer Kampfübung, an der vier Maschinen teilnahmen, ereignet haben. Die Flugzeuge waren am Morgen im belgischen Florennes gestartet. Die genaue Absturzursache ist nach Angaben des belgischen Verteidigungsministerium noch unklar. Fest steht, dass die Maschine zwischen den Urlauberinseln Texel und Vlieland ins Meer stürzte. Texel, eine besonders bei deutschen Urlaubern beliebte Insel, liegt nur wenige Kilometer vom niederländischen Marinezentrum Den Helder entfernt. Augenzeugen wollen gesehen haben wie der Pilot der Unglücksmaschine das Flugzeug noch im letzten Moment in einem weiten Bogen von Texel aufs Meer weg bewegte, sonst wäre die F-16 mitten auf die belebte Insel gestürzt.

Anzeige: