Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Nobelpreisträger Kahneman: Bauchgefühl in Entscheidungen einbinden

Nobelpreisträger Kahneman: Bauchgefühl in Entscheidungen einbinden

Archivmeldung vom 28.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Daniel Kahneman
Daniel Kahneman

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der US-Wissenschaftler Daniel Kahneman plädiert für eine Aufwertung der Intuition: Menschen müssten das "Bauchgefühl" stärker in Entscheidungsprozesse einbinden, so der US-Nobelpreisträger. "Die jüngsten Forschungen deuten darauf hin, dass das intuitive System einflussreicher ist als dies nach unserem subjektiven Erleben der Fall zu sein scheint", schreibt er dem Nachrichtenmagazin "Focus" zufolge in seinem Buch "Schnelles Denken. Langsames Denken".

Die Intuition ist Kahneman zufolge eine Art evolutionsbiologischer Autopilot, der viele Entscheidungen trifft und bereits Optionen vorsortiert. "Bei vielen Entscheidungen wedelt der emotionale Schwanz mit dem rationalen Hund", so Kahneman, der als Professor für Psychologie an der Princeton University lehrte und weltweit als einer der renommiertesten Wissenschaftler auf diesem Gebiet gilt. In den USA war das neue Buch Kahnemans als bestes Wissenschaftsbuch gefeiert worden. In Deutschland erscheint es im Mai.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eignet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige