Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutschlands einzige Segelreederei ist insolvent

Deutschlands einzige Segelreederei ist insolvent

Archivmeldung vom 31.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Undine im Waltershofer Hafen
Undine im Waltershofer Hafen

Foto: Dirtsc
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die einzige deutsche Segelreederei mit Sitz in Flensburg ist insolvent. Insolvenzverwalter ist der Hamburger Rechtsanwalt Peter-Alexander Borchardt, der auch das Traumschiff "MS Deutschland" abgewickelt hat. Dies berichtet das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner aktuellen Ausgabe, die am Freitag erscheint.

Der Gründer und Unternehmenschef, Kapitän Torben Hass, verspricht den stillen Gesellschaftern: "Ich bleibe auf der Brücke, bis der Letzte sicher von Bord gekommen ist." Über Hass und die "Undine", einen 37 Meter langen Gaffelschoner, der 1931 vom Stapel lief und bis zu 70 Tonnen Ladung und acht Passagiere transportieren kann, war 2013 bundesweit berichtet worden: Damals nahm der Reeder den Liniendienst zwischen Hamburg und Sylt auf, transportierte Fracht wie Dünger oder Pflastersteine auf die Insel.

Die Schuld am Untergang trage, Hass zufolge, sein früherer Steuerberater Thomas Götz: In einem Schreiben wirft er ihm "grobes Fehlverhalten" und "kriminelle Energie" vor. Götz soll gegenüber der Knappschaft Bahn See als Sozialversicherungsträger "falsche, fehlerhafte" Meldungen abgegeben haben. Die Knappschaft forderte Beiträge nach, Hass konnte nicht zahlen, darauf stellte sie einen Insolvenzantrag. Der Steuerberater äußerte sich auf Anfrage von BILANZ nicht zu den Vorwürfen.

Quelle: BILANZ (ots)

Videos
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hohes in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige