Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Großhandelspreise Oktober 2012: + 4,6 % gegenüber Oktober 2011

Großhandelspreise Oktober 2012: + 4,6 % gegenüber Oktober 2011

Archivmeldung vom 12.11.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.11.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Behördenschild des StatistischesnBundesamtes. Bild: Kandschwar / wikipedia.org
Behördenschild des StatistischesnBundesamtes. Bild: Kandschwar / wikipedia.org

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Oktober 2012 um 4,6 % höher als im Oktober 2011. Dies war der stärkste Anstieg zum Vorjahr seit November 2011 (+ 4,9 %). Im September 2012 hatte die Jahresveränderungsrate + 4,2 % betragen, im August + 3,1 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm der Großhandelsverkaufspreisindex im Oktober 2012 gegenüber dem Vormonat September 2012 um 0,6 % ab.

Die um 9,1 % höheren Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen hatten einen wesentlichen Anteil an der Preisveränderung gegenüber dem Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat gingen sie aber zum ersten Mal nach dreimonatigem Anstieg wieder zurück (- 3,0 % im Vergleich zu September 2012). Im September 2012 hatte die Jahresveränderungsrate für feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse + 11,3 % betragen. Kräftige Preisanstiege im Vorjahresvergleich gab es im Oktober 2012 zudem im Großhandel mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln (+ 20,3 %). Gegenüber dem Vormonat September 2012 fielen die Preise hier um 1,1 %. Auch im Großhandel mit Fleisch und Fleischwaren nahmen die Preise gegenüber dem Vorjahr deutlich zu (+ 9,7 %). Preisrückgänge gab es insbesondere bei Erzen, Metallen und deren Halbzeug (- 1,8 %) sowie bei Kaffee, Tee, Kakao und Gewürzen (- 12,8 %).

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reihum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige