Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Investor plant auch Produktion im ehemaligen Fricopan-Backwerk

Investor plant auch Produktion im ehemaligen Fricopan-Backwerk

Archivmeldung vom 03.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Sachsen-Anhalt
Wappen von Sachsen-Anhalt

Das stillgelegte Fricopan-Backwerk in Klötze (Altmark) hat einen neuen Besitzer. Die Paradiesfrucht GmbH aus dem benachbarten Salzwedel übernimmt Grundstück und Gebäude. "Wir wollen die umfangreichen Tiefkühllager in Klötze nutzen, um unsere Waren einzulagern", sagte Paradisfrucht-Chef Bernd Wiesner der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Er denkt auch darüber nach, später Produktion anzusiedeln. Zunächst sollen am Standort rund 20 Mitarbeiter tätig sein.

Die Firma Paradiesfrucht ist nach eigenen Angaben ein führender Anbieter im Bereich der Gefriertrocknung in Europa. Im Stammwerk mit 170 Mitarbeitern werden vom Apfel bis zur Zitrone vielerlei Früchte getrocknet, die später in Frühstücksmüsli oder Schokoladen zu finden sind. Die Ficopan-Mutter Aryzta hatte das Backwerk Ende August geschlossen. 500 Mitarbeiter verloren ihren Job. Gleichzeitig baut Aryzta eine 100 Millionen Euro teure Fabrik in Eisleben (Mansfeld-Südharz) auf und verlagerte einen Teil der Produktion aus Klötze. Der Neubau wird mit fünf Millionen Euro vom Land gefördert. Das sorgte für eine heftige politische Diskussion über den Umgang mit Fördermitteln.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte xbeine in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige