Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Luftverkehrswirtschaft gegen Maskenpflicht in Flugzeugen

Luftverkehrswirtschaft gegen Maskenpflicht in Flugzeugen

Archivmeldung vom 18.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Stewardess/Flugbegleiterinnen (Symbolbild)
Stewardess/Flugbegleiterinnen (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach Ansicht des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) ist die Pflicht zur Maske an Bord von Flugzeugen nicht mehr notwendig. "Die Bundesregierung sollte den Vorschlägen der EU-Behörden und dem Beispiel zahlreicher EU-Mitgliedstaaten folgen und die Maskenpflicht aufgeben zugunsten einer freiwilligen Entscheidung der Passagiere", sagte Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des BDL, am Mittwoch.

Während in den meisten anderen Lebens- und Arbeitsbereichen auf Freiwilligkeit gesetzt werde, gelte nach dem Willen der Bundesregierung ausgerechnet in Flugzeugen weiterhin die Verpflichtung zur Maske, so der Verbands-Chef. Das Infektionsrisiko sei hier jedoch besonders gering. Die Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen sei den Passagieren deshalb nicht mehr nachvollziehbar zu vermitteln und führe vermehrt zu Auseinandersetzungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vorher in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige