Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zoll bei der Kontrolle von gefährlichen Waren überfordert

Zoll bei der Kontrolle von gefährlichen Waren überfordert

Archivmeldung vom 12.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Deutsche Verbraucher können sich nicht darauf verlassen, dass der Zoll gefährliche Waren an der Grenze abfängt. Im Hamburger Hafen - der größten Einfuhrstelle Deutschlands - werden von den 600 Beamten nur rund fünf Prozent der Einfuhren kontrolliert.

An flächendeckende Kontrollen sei überhaupt nicht zu denken, sagte Arnes Petrick, Sprecher der Hamburger Zollbehörde, dem Tagesspiegel (Freitagausgabe). "Wir haben jedes Jahr im Hamburger Hafen mit zwei bis drei Millionen Containern zu tun. Wenn wir alle anhalten, dann geht hier nichts mehr."

Quelle: Pressemitteilung Der Tagesspiegel


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dinghy in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige