Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bafin rechnet mit "ernsthaften Problemen" für einige Banken

Bafin rechnet mit "ernsthaften Problemen" für einige Banken

Archivmeldung vom 15.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Die BaFin
Die BaFin

Bild: Königreich Deutschland /Ott

Die Finanzaufsicht Bafin sieht auf die deutschen Banken schwierige Zeiten zukommen. Der schnelle Anstieg der Marktzinsen könnte mehrere kleine und mittelgroße Institute überfordern, sagte Exekutivdirektor Raimund Röseler dem "Handelsblatt". "Ich gehe davon aus, dass eine kleinere zweistellige Zahl von Banken ernsthafte Probleme bekommt."

Die Geldhäuser hätten langfristige Kredite zu niedrigen Zinsen ausgereicht, müssten für ihre Refinanzierung nun aber mehr bezahlen, sagte der oberste Bankenaufseher der Bafin. "Gegen dieses Risiko haben sich nicht alle Häuser ausreichend abgesichert." Darüber hinaus fürchtet Röseler, dass die Kreditausfälle stärker ansteigen könnten als von den Banken kalkuliert. "Die Voraussetzungen für einen perfekten Sturm sind gegeben", so der Exekutivdirektor. "Es gibt hohe Inflationsraten und steigende Zinsen." Auch weitere Turbulenzen an den Finanzmärkten und eine Rezession seien nicht auszuschließen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur



Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige