Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bericht: Immer weniger Selbstanzeigen wegen Steuerdelikten

Bericht: Immer weniger Selbstanzeigen wegen Steuerdelikten

Archivmeldung vom 25.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Kurt F. Domnik / pixelio.de
Bild: Kurt F. Domnik / pixelio.de

Die Zahl der Selbstanzeigen wegen nicht angemeldeter Kapitaleinkünfte im Ausland geht weiter deutlich zurück. Das berichtet die "Bild" mit Verweis auf Angaben der Länder und eine Hochrechnung für Bayern. Vergangenes Jahr verzeichneten die Finanzministerien der Länder demnach nur noch 4.910 solcher Selbstanzeigen, nach 15.120 im Vorjahr.

Das entspricht einem Rückgang um 67,5 Prozent. Im Jahr 2014 hatte es in Folge der öffentlichen Steueraffäre des früheren Präsidenten des FC Bayern, Uli Hoeneß, 39.812 Selbstanzeigen gegeben.

Die Meisten Selbstanzeigen verzeichnete im Jahr 2016 Baden-Württemberg (1.208), gefolgt von Niedersachsen (1.077) und Rheinland-Pfalz (656).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fragen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige