Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft NRW-Arbeitsagenturen rüsten sich für Kurzarbeit

NRW-Arbeitsagenturen rüsten sich für Kurzarbeit

Archivmeldung vom 25.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Klaus-Uwe Gerhardt / PIXELIO
Bild: Klaus-Uwe Gerhardt / PIXELIO

Die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit bereitet sich auf einen Ansturm auf die Kurzarbeit vor. Behördenchef Torsten Withake sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post": "Innerhalb der vergangenen Woche hatten wir 13.000 Anzeigen von Kurzarbeit. Ich gehe davon aus, dass wir diese Anzahl mittlerweile weit überschritten haben."

Auf die Frage, in welchen Branchen besonders viel Kurzarbeit angezeigt werde, sagte er: "In der Industrie wegen wegbrechender Lieferketten, in der Gastronomie und in der Hotellerie, bei Dienstleistungsberufen wie dem Friseurwesen, bei Handwerkern, die nicht mehr zu den Kunden vorgelassen werden, aber auch im medizinischen Bereich." Dort seien in erster Linie Fachärzte wie Zahnmediziner betroffen.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tuva in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige