Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bahn - Schnäppchen belasten das Geschäft

Bahn - Schnäppchen belasten das Geschäft

Archivmeldung vom 14.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zentrale der Deutsche Bahn in Frankfurt am Main. Bild: Deutsche Bahn
Zentrale der Deutsche Bahn in Frankfurt am Main. Bild: Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn hat durch ihre Sonderangebote deutlich mehr Fahrgäste in ihre Züge gelockt. Die Auslastung der ICEs und ICs ist in den ersten Monaten des Jahres von knapp 52 Prozent (2015) auf 60 Prozent gestiegen, berichtet das "Handelsblatt".

So bietet das Unternehmen regelmäßig stark reduzierte Tickets an und die Bahncard50 ist mit Sonderangeboten kombinierbar. Der Ansturm hat aber seinen Preis: Der Umsatz stieg zwar um 23 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresquartal, der Gewinn brach um 42 Millionen Euro ein. Im Regionalverkehr sei das Missverhältnis noch größer: Jeweils 60 Millionen Euro Umsatz und Gewinn weniger fuhr die Konzerntochter DB Regio zum Jahresauftakt ein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kran in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige