Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Eltern- und Schülervertreter zeigen Verständnis für Lehrer-Streik

Eltern- und Schülervertreter zeigen Verständnis für Lehrer-Streik

Archivmeldung vom 29.11.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Daumen hoch (Symbolbild)
Daumen hoch (Symbolbild)

Bild: Esther Stosch / pixelio.de

Schüler- und Elternverbände habe Verständnis für den Streik von Lehrern und Kita-Personal gezeigt, zu dem die Gewerkschaft GEW aufgerufen hatte. "Wir Eltern wünschen uns eine gute Betreuung und gute Bildung für unsere Kinder", sagte Claudia Koch, Vorstand des Bundeselternrates, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Alle Menschen, die daran mitwirken, sollten auch adäquat bezahlt werden." Auch Florian Fabricius, Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz, findet die Forderungen der Streikenden gerechtfertigt. 

"Langfristig würden die 10,5 Prozent mehr Lohn dazu beitragen, den Beruf der Lehrkraft attraktiver zu machen", sagte er. "Gleichzeitig muss aber auch der Anreiz größer werden, in anderen Jobs an der Schule zu arbeiten, wie zum Beispiel Hausmeister, Sozialarbeiter oder Sekretariatsjobs."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vogel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige