Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Rund 80 Prozent sind unzufrieden mit ihren Geschenken

Rund 80 Prozent sind unzufrieden mit ihren Geschenken

Archivmeldung vom 20.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/Media Markt"
Bild: "obs/Media Markt"

Weihnachten steht vor der Tür! Das weckt nicht nur Vorfreude, sondern auch längst vergessene Erinnerungen ans letzte Jahr: da gab es von Tante Ulla wieder einen selbstgestrickten Pulli und von Oma Erika ein Windlicht - die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Weihnachtszeit ist eben Geschenkezeit und deswegen wollte es Media Markt ganz genau wissen: In einer repräsentativen Umfrage, durchgeführt in Zusammenarbeit mit TNS Emnid, wurde den Deutschen auf den Zahn gefühlt: Wie gut schenkt Deutschland und wie ehrlich ist die Freude über die gut gemeinten Geschenke? Die Ergebnisse lassen tief blicken: Neben der hohen Unzufriedenheit zeigt sich: Nur ein Drittel gibt es zu, wenn ihnen das Geschenk nicht gefällt. Klarer Fall: Deutschland braucht Nachhilfe im Schenken!

Gerade zu Weihnachten ist die Vorfreude auf Geschenke besonders groß. Zur Bescherung werden deutschlandweit erwartungsvoll hübsch dekorierte Päckchen geöffnet, doch der Inhalt ist oft einfach nur enttäuschend. Ein kleiner Trost: man ist nicht allein. Knapp 80 Prozent der Deutschen gestehen: Sie haben schon mal ein Geschenk überreicht bekommen, das überhaupt nicht ihren Wünschen entsprochen hat. Die Hitliste der unbeliebten Geschenke wird dabei von der Kategorie Kleidung angeführt, dicht gefolgt von Deko-Artikeln und Büchern. Selber Schuld könnte man darauf antworten, denn nur 32 Prozent der Befragten geben ein Nichtgefallen zu und nur 22 Prozent schaffen es, den Schenkenden vorher durch geschickte Hinweise auf die richtige Fährte zu locken. Dabei wäre es doch ein Leichtes, seine Wünsche nett verpackt, aber deutlich zu äußern, denn 70 Prozent der Fehlgriffe kommen immerhin aus der näheren Verwandtschaft und von Freunden, zu denen man eigentlich ein offenes und ehrliches Verhältnis pflegt. Doch mit welchen Geschenken könnten Onkel, Tante oder Freunde punkten? Die Umfrage liefert Hinweise auf die besten Geschenke: Wenn es sich die Befragten aussuchen dürften, zählten elektronische Geräte wie Smartphone, Laptop und Fernseher zu den Favoriten auf dem Wunschzettel.

Wem dennoch die zündende Idee für ein perfektes Geschenk fehlt, der geht online. Laut Umfrage findet fast die Hälfte der Deutschen Inspiration im Netz. Und um dieses Jahr Fehlgriffe zu vermeiden, lohnt sich auch ein Klick auf die Ergebnisse des Media Markt-Geschenke-Votings http://ots.de/9gFaM , bei dem die Besucher des Media Markt-Onlineshops nach ihren Top-Geschenken zu Weihnachten befragt wurden. Hier wird verraten, was sich Ihre Liebsten 2014 wünschen.

Datenbasis: Telefonbefragung durchgeführt von TNS Emnid in Zusammenarbeit mit Media Markt Deutschland. Bundesdeutsche Wohnbevölkerung ab 14 Jahren. n=1009

Quelle: Media Markt (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: