Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Handel verzeichnet höhere Nachfrage nach Gasheizungs-Alternativen

Handel verzeichnet höhere Nachfrage nach Gasheizungs-Alternativen

Archivmeldung vom 09.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Kamin und Ofen (Symbolbild)
Kamin und Ofen (Symbolbild)

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Angesichts der hohen Energiepreise und der drohenden Gasknappheit schnellt deutschlandweit die Nachfrage nach Alternativen zur Gasheizung in die Höhe. So verzeichnet die Baumarktkette Bauhaus gegenüber dem Vorjahr eine "deutlich gestiegene Nachfrage nach alternativen Wärmequellen", sagte ein Sprecher dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Darunter fallen Holz- und Pelletöfen sowie jegliche Arten von Elektroheizkörpern", so der Sprecher weiter. Diese Entwicklung ist auch in den Hornbach-Baumärkten zu spüren: "Die Nachfrage nach strombetriebenen Alternativen ist gestiegen", heißt dort auf RND-Anfrage.

Im Vergleich zum Vorjahr habe sie sich verdoppelt, so ein Sprecher. Noch höher sei das Interesse sogar an Öfen, Kaminholz oder Pellets. Dort habe sich die Nachfrage "mindestens verdoppelt". Dass die Kunden nun Energie sparen wollen, merkt die Baumarktkette auch an einer anderen Stelle: "Dämmstoffe sind sehr stark gefragt", heißt es.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte titus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige