Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Geringe Beeinträchtigungen

Geringe Beeinträchtigungen

Archivmeldung vom 25.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Karstadt Logo
Karstadt Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der von der Gewerkschaft Verdi geforderte Streik bleibt bei Karstadt ohne nachhaltige Störung des Geschäftsbetriebes. "Bis auf wenige Ausnahmen gibt es in den Karstadt-Filialen nur geringe Beeinträchtigungen. Keine Filiale ist geschlossen", sagt Karstadt-Arbeitsdirektor Kai-Uwe Weitz.

"Wir befinden uns mitten in Verhandlungen mit unseren Betriebsräten und Verdi und wollen für Karstadt eine pragmatische Lösung erreichen, um die nachhaltige Gesundung des Unternehmens nicht zu gefährden. Streikaufrufe können uns dieser Lösung nicht näherbringen, sondern nur ergebnisoffene und konstruktive Verhandlungen. Karstadt bekennt sich ausdrücklich zum Manteltarifvertrag und zu einem einheitlichen Mindestlohn von 8,50 Euro. Das haben wir schon im Mai erklärt und garantiert."

Quelle: Karstadt Warenhaus GmbH (ots)

Anzeige: