Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Arbeitsforscher: Staat soll Beschäftigung von Flüchtlingen fördern

Arbeitsforscher: Staat soll Beschäftigung von Flüchtlingen fördern

Archivmeldung vom 28.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA)
Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA)

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Arbeitgeber sollen staatliche Zuschüsse für die Beschäftigung von Flüchtlingen zum gesetzlichen Mindestlohn erhalten. Das fordert Alexander Spermann, Direktor am Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn, in "Bild".

"So können mögliche Defizite bei Ausbildung oder Sprache ausgeglichen werden", sagte Spermann. Er forderte gegenüber der Zeitung: "Flüchtlinge dürfen nicht der Anlass sein, den Mindestlohn aufzuweichen."

Das IZA hatte sich in der Vergangenheit stets gegen die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns ausgesprochen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte strang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen