Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Übernahme von Air-Berlin-Tochter Niki durch Lufthansa gescheitert

Übernahme von Air-Berlin-Tochter Niki durch Lufthansa gescheitert

Archivmeldung vom 13.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Die geplante Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch die Lufthansa ist gescheitert. Weil die EU-Kommission klar signalisiert habe, dass eine Übernahme und Integration von Niki in die Eurowings-Gruppe aktuell nicht genehmigungsfähig sei, werde man eine Übernahme von Niki durch Eurowings nicht weiterverfolgen, teilte die Lufthansa am Mittwoch mit.

Man habe Air Berlin und ihren Sachwalter informiert, dass man "aufgrund dieser zu erwartenden Restriktion die geplante Transaktion ohne den Erwerb von Niki weiterverfolgen" werde. Eine Freigabe durch die EU-Kommission sei nicht zu erwarten, teilte auch Air Berlin mit. Man prüfe derzeit Verwertungsalternativen für Niki, so die insolvente Fluggesellschaft.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige