Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BMW will erneut Absatzrekord bei Motorrädern knacken

BMW will erneut Absatzrekord bei Motorrädern knacken

Archivmeldung vom 06.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
BMW's 2005 R1200GS.
BMW's 2005 R1200GS.

Lizenz: Jeff dean on en.wikipedia
Die Originaldatei ist hier zu finden.

BMW will trotz Eurokrise in diesem Jahr so viele Motorräder verkaufen wie nie zuvor. "Wir erwarten für dieses Jahr einen Absatzrekord, auch wenn wir im Jahresvergleich bis dato noch leicht unter dem Vorjahr liegen", sagte BMW Motorrad-Chef Stephan Schaller der "Welt am Sonntag". Auch 2013 solle es möglichst "weiter nach oben" gehen.

2011 hatte BMW mit 104.286 verkauften Motorrädern das beste Absatzergebnis seiner Geschichte abgeliefert. Um weniger als bisher von der Absatzregion Europa abhängig zu sein, kündigte Schaller an, "die internationale Aufstellung zu verbessern". Interessant seien da unter anderem die Märkte Nord- und Südamerika sowie Asien. "In Asien sind wir noch nicht richtig etabliert", sagte Schaller, der seit Juni das Motorrad-Geschäft des Münchner Konzerns verantwortet. Dennoch sehe man auch Länder wie China als Zukunftsmärkte. "Die Chinesen denken zuerst ans Auto, aber der Trend zu luxuriösen Motorrädern wird kommen", so Schaller. "Wir müssen uns verbreitern und auch in andere Segmente schauen", deutete Schaller eine Ausweitung der Produktpalette an. So sind aus dem Unternehmen Überlegungen zu hören, auch Scooter mit einer Hubraumgröße von 250 Kubikzentimetern zu entwickeln. Zuletzt hatte BMW seine sogenannten Maxi-Scooter mit 650 Kubikzentimetern Hubraum auf den Markt gebracht. Zwar sagte Schaller, BMW wolle vermehrt auch Komponenten in Südostasien, Indien und Brasilien zukaufen.

Am Produktionsstandort Deutschland werde jedoch nicht gerüttelt. "Das Werk in Berlin ist eine feste Bank." BMW ist bei Motorrädern mit deutlichem Abstand Marktführer in Deutschland. Das meistverkaufte Motorrad in Deutschland ist eine R 1200 GS, deren neueste Version BMW dieser Tage vorstellte. Schaller hofft, dass dieses Modell die Marktführerschaft "nicht nur behaupten, sondern ausbauen" werde.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte junker in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen