Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX im Minus - Wirecard-Aktie lässt stark nach

DAX im Minus - Wirecard-Aktie lässt stark nach

Freigeschaltet am 20.11.2019 um 18:03 durch Andre Ott
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)
DAX (Deutscher Aktienindex) & Börse (Symbolbild)

Foto: Norbert Nagel
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.158,14 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,48 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Aktien der Münchner Rück, von Heidelbergcement und von Siemens. Die Anteilsscheine von Wirecard standen kurz vor Handelsschluss mit starken Kursverlusten von über drei Prozent am Ende der Liste, gefolgt von den Papieren von der Deutschen Lufthansa und von Continental. Marktbeobachter sehen die Weigerung der Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young, das Testat für die Richtigkeit der Jahresbilanz 2017 der Wirecard Singapore, einem Tochter-Unternehmen des Zahlungsdienstleisters, auszustellen als Grund für die starken Kursverluste bei Wirecard. Es sei nicht möglich sowohl die Angemessenheit als auch die Vollständigkeit und Richtigkeit des Jahresabschlusses festzustellen, heißt es von den Wirtschaftsprüfern laut eines Berichts des "Handelsblatts".

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1067 US-Dollar (-0,10 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige