Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Vertrag von Siemens-Vorstandsfrau Barbara Kux vor der Verlängerung

Vertrag von Siemens-Vorstandsfrau Barbara Kux vor der Verlängerung

Archivmeldung vom 22.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zentrale der Siemens AG am Wittelsbacherplatz in München
Zentrale der Siemens AG am Wittelsbacherplatz in München

Foto: Florian Adler
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Elektronikkonzern Siemens wird den Vertrag von Vorstandsfrau Barbara Kux voraussichtlich Ende November verlängern. Das erfuhr das Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 9/2012, EVT 23. August) aus Unternehmenskreisen. Die Schweizerin zog 2008 als erste Frau in das oberste Führungsgremium des Münchner Konzerns ein. Die Vertragsverlängerung kommt für viele überraschend, gilt die 58-Jährige doch seit Jahren hausintern als Fehlbesetzung.

Siemens-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme plante ursprünglich, einen für alle Beteiligten gesichtswahrenden Abgang von Kux einzu¬fädeln: Der bestens vernetzte Multi-Kontrolleur schlug Kux vor, ihre Karriere doch als Berufsaufsichtsrätin fortzusetzen. Doch die Topmanagerin ging nicht darauf ein. Ein Hintertürchen will sich Cromme deshalb bei der Verlängerung ihres Kontrakts offen lassen: Ab dem 60. Lebensjahr können beide Seiten jedes Jahr kündigen. Viele im Konzern seien laut 'Capital' enttäuscht von dem, was Kux bislang geleistet habe. So sei ihre 2009 verkündete Initiative zur Senkung der Einkaufskosten weitgehend versandet. Die ambitionierten Ziele seien nur zum Teil erreicht worden.

Quelle: Capital, G+J Wirtschaftsmedien (ots)

Anzeige: