Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Mittelstand zahlt 400 Millionen Euro wegen fehlender Transparenz

Mittelstand zahlt 400 Millionen Euro wegen fehlender Transparenz

Archivmeldung vom 18.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Geld: Facebook-Freunde wichtiges Kriterium. Bild: pixelio.de/Andreas Hermsdorf
Geld: Facebook-Freunde wichtiges Kriterium. Bild: pixelio.de/Andreas Hermsdorf

Mittelständische Unternehmen haben nach Informationen des "Handelsblatts" seit dem Jahr 2008 insgesamt 387 Millionen Euro an Ordnungsgeldern zahlen müssen, weil sie ihre Bilanzen nicht rechtzeitig oder gar nicht vorlegten. Wie das Bundesamt für Justiz auf Anfrage bestätigte, wurden allein 2012 rund 92 Millionen Euro an Ordnungsgeldern verhängt.

Betroffen waren 57.000 Kapitalgesellschaften aus dem Mittelstand. Grund für die Pflicht zur Offenlegung der Bilanz ist der politische Wunsch nach mehr Transparenz. Wenn ein Bürger vor der Entscheidung steht, ob er mit einem Unternehmen einen Vertrag schließt, soll er sich informieren können, wie es diesem Unternehmen geht.

Die Bilanzen werden deshalb in ein elektronisches Register eingestellt. Wer sich gegen dieses Prinzip sperrt, soll zahlen. Das Ordnungsgeld beträgt anfangs 2.500 Euro, kann für Kleinstunternehmen auf 500 Euro gesenkt, aber im Falle der fortgesetzten Weigerung auch auf 25.000 Euro erhöht werden.

Seit vier Jahren weigert sich eine gleichbleibende Anzahl von rund 150.000 der 1,1 Millionen Kapitalgesellschaften in Deutschland, ihrer gesetzlichen Pflicht zur Transparenz nachzukommen. 60 Prozent der dann angemahnten Unternehmen zahlen danach in der vorgeschriebenen sechswöchigen Frist, der Rest sperrt sich weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: