Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Privatkonsum in der Schweiz steigt weiter an

Privatkonsum in der Schweiz steigt weiter an

Archivmeldung vom 30.05.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: wrw / pixelio.de
Bild: wrw / pixelio.de

Der inländische Privatkonsum in der Schweiz ist im April erneut stark angestiegen. Laut dem Konsumindikator der Schweizer Großbank UBS stieg der Wert im Vergleich zum März um 0,21 auf 1,41 Punkte. Damit erreicht der Index den höchsten Wert seit Juni 2011 und liegt lediglich wenige Zähler unter dem langjährigen Durchschnittswert von 1,50 Punkten.

Ausschlaggebend dafür seien vor allem die um 4,5 Prozent gestiegene Zahl an Autokäufen, der erstmals seit vielen Monaten wieder gestiegene Geschäftsgang im Detailhandel und eine im allgemeinen deutlich verbesserte Konsumentenstimmung, hieß es in einer Mitteilung der UBS-Ökonomen. Der tatsächliche Indikator werde vermutlich sogar über dem prognostizierten Wert liegen.

Der Konsumindikator der Bank soll den inländischen Privatkonsum in der Schweiz drei Monate vor der Veröffentlichung der offiziellen Zahlen abbilden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jagend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige