Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX lässt nach - Corona-Sorgen ziehen an

DAX lässt nach - Corona-Sorgen ziehen an

Freigeschaltet am 24.11.2021 um 17:48 durch Sanjo Babić
Dax, Aktien (Symbolbild)
Dax, Aktien (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.878,39 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,37 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge nehmen die Corona-Sorgen unter den Anlegern zu, immer schärfere Maßnahmen in immer mehr Bundesländern verunsichern. An der Spitze der DAX-Kursliste standen die Papiere von Vonovia kurz vor Handelsschluss mit über fünf Prozent im Plus, direkt vor den Aktien von der Deutschen Bank und MTU Aero Engines. Am Listenende rangierten die Aktien von Volkswagen mit über zwei Prozent im Minus, direkt hinter denen von Bayer und Covestro.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1195 US-Dollar (-0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8933 Euro zu haben.

Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.784 US-Dollar gezahlt (-0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,23 Euro pro Gramm.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sakrale in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige