Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Versicherer: Zinserhöhung der Fed wäre ein "Zeichen der Hoffnung"

Versicherer: Zinserhöhung der Fed wäre ein "Zeichen der Hoffnung"

Archivmeldung vom 17.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
US-Notenbank Fed Bild: Dan Smith
US-Notenbank Fed Bild: Dan Smith

Die deutschen Versicherer hoffen auf eine Zinserhöhung in den USA. "Von einer Anhebung des Leitzinses durch die Fed kann ein erstes - wenn auch schwaches - Zeichen der Hoffnung ausgehen, dass die Zinswende auch bei uns etwas näher rückt", sagte der Präsident des Versicherungsverbands GDV, Alexander Erdland, dem Tagesspiegel.

Für die Vorsorge-Sparer und langfristigen Kapitalanleger sei es zentral, dass die Geldpolitik wieder in normales Fahrwasser kommt und die Zinsen bald wieder steigen. Dies würde die Versicherer dabei unterstützen, die langfristigen Verpflichtungen zu erfüllen und den Versicherungskunden Vertrauen in ihre Altersvorsorge zurückgeben. Allerdings befürchtet der GDV, dass die EZB dem Beispiel der Fed nicht folgen würde. "Die EZB hat wiederholt betont, dass sie ihr Anleiheankaufprogramm wie geplant fortsetzen wird. Unmittelbare Auswirkungen auf die EZB-Geldpolitik erwarten wir daher nicht", sagte Erdland.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen