Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft GDL-Chef Weselsky: Wir haben exakte Zwischenergebnisse vereinbart

GDL-Chef Weselsky: Wir haben exakte Zwischenergebnisse vereinbart

Archivmeldung vom 21.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer Claus Weselsky. Bild: Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)
Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer Claus Weselsky. Bild: Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)

Nach dem Ende des Lokführerstreiks und der vereinbarten Schlichtung im Bahn-Tarifkonflikt sieht der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, seine Ziele annähernd erreicht. "Es ist ein wichtiger Zwischenschritt, den wir gemacht haben, weil wir nicht nur in die Schlichtung gehen, sondern exakt die Zwischenergebnisse miteinander vereinbart haben, die wir die ganze Zeit gefordert hatten", sagte er in einem Interview mit dem Sende "hr1".

Zwar werde auch die GDL in der anstehenden Schlichtung "Kompromisse machen müssen", so Weselsky. Aber letztlich habe sich die Gewerkschaft mit ihrer Kernforderung, nicht nur für Lokführer, sondern auch für andere Berufsgruppen wie Zugbegleiter oder Bordgastronomen verhandeln zu können, durchgesetzt. "Wir werden Tarifverträge für alle unsere Mitglieder abschließen", so der GDL-Chef, "und zwar ohne Einschränkung und ohne Abhängigkeit von anderen Tarifabschlüssen und Tarifverträgen. Das ist die entscheidende Komponente."

Den Bahnkunden versicherte Weselsky, dass der aktuelle Ausstand der Lokführer definitiv beendet werde. "Heute Abend 19 Uhr werden wir aus dem Streik sein."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte enzian in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige