Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Wirecard-Insider vermutet Marsalek nicht in Russland

Wirecard-Insider vermutet Marsalek nicht in Russland

Archivmeldung vom 05.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Fragezeichen & Ahnungslos (Symbolbild)
Fragezeichen & Ahnungslos (Symbolbild)

Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Jörn Leogrande, langjähriger Innovationsschef von Wirecard, glaubt nicht, dass das flüchtige Ex-Vorstandsmitglied Jan Marsalek in Russland ist. Das passe nicht zu Marsalek, sagte Leogrande dem "Spiegel". "Es ist nur eine Mutmaßung, aber: Vielleicht ist Jan uns viel näher, als wir denken."

Marsalek, Nummer zwei des Konzerns und mutmaßlich Mastermind des Betrugsnetzwerks, sei menschlich das Gegenteil von Konzernchef Braun gewesen, so Leogrande weiter. "Er war offen, weltmännisch, sprach sehr gutes Englisch, hatte tolle Manieren." Davon, dass der flüchtige Manager vermutlich ein Betrugssystem aufbaute, wusste Leogrande nach eigenen Angaben nichts.

"Das Ganze war so undurchschaubar, dass selbst die engsten Mitarbeiter nicht wussten, wie es funktioniert." Marsaleks Anwalt wollte sich nicht äußern, es ist noch nicht einmal klar, wann er das letzte Mal Kontakt zu seinem Mandanten hatte. Im Gespräch mit dem "Spiegel" beschreibt Leogrande Wirecard als eine "moderne Version der Mafia". Konzernchef Braun habe "Welteroberungsfantasien" entwickelt, unter denen das Unternehmen litt. "Es gab unzählige Projekte, aus denen nie etwas wurde", so Leogrande. "Wir waren technisch nicht mal im Ansatz so weit, trotzdem sollte alles rasend schnell umgesetzt werden, damit Markus weiter seine Wachstumsstory erzählen und irgendwann Milliardär werden konnte."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zyanat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige