Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Reeder Krämer: Schlechter Ruf der Branche ist selbst verschuldet

Reeder Krämer: Schlechter Ruf der Branche ist selbst verschuldet

Archivmeldung vom 17.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Peter Krämer auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2007
Peter Krämer auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2007

Foto: Elya
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Hamburger Reeder Peter Krämer übt Kritik an der eigenen Branche: "Das schlechte Image der Reeder ist selbst verschuldet. Es macht sich einfach nicht gut, eine Reihe von Prachtvillen zu haben – wie es bei einigen der Fall ist – und dann zu jammern", sagte Krämer dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe).

Auch die Krise der maritimen Wirtschaft sieht er als weitgehend selbst verursacht an. "Daran sind wir größtenteils selbst schuld – und natürlich die Banken. Wir Reeder waren blauäugig – dachten, der Boom hört nicht mehr auf und haben entsprechend Schiffe bestellt, ohne konkreten Bedarf. Das hat zu gewaltigen Überkapazitäten geführt." Wie viele Reeder verliert auch Krämer, der sich auf den Transport von Öl und Flüssiggas spezialisiert hat, angesichts der eingebrochenen Frachtraten viel Geld. "Wir schreiben im vierten Jahr hintereinander rote Zahlen", sagte er. Den Reeder ärgert besonders die ungleiche Behandlung durch die kreditgebenden Banken. Diese zeigten sich gegenüber Investoren, die nicht selbst hafteten, kooperativer als gegenüber den traditionellen Reedern, kritisierte der Unternehmer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heizer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige