Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Ökostrom-Umlage könnte auf sieben Cent steigen

Zeitung: Ökostrom-Umlage könnte auf sieben Cent steigen

Archivmeldung vom 14.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: H.D.Volz / pixelio.de
Bild: H.D.Volz / pixelio.de

Die Ökostrom-Umlage könnte im übernächsten Jahr weiter Richtung sieben Cent steigen. Darauf weisen die vier Netzbetreiber in ihrer neuen Mittelfristprognosen hin, die am Freitag veröffentlicht werden soll. Darin nennen sie nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Freitagsausgabe) für die Umlage 2015 eine Spannbreite von 5,85 bis 6,86 Cent je Kilowattstunde (kWh). Das wären 35 Cent weniger oder 66 Cent mehr, als gerade für 2014 festgelegt wurde.

Basis für diese "realistische Bandbreite" seien unabhängige Gutachten. Allerdings unterschätzen die Prognosen zuletzt den Bedarf. Voriges Jahr war für 2014 eine "realistische Bandbreite" von 4,89 und 5,74 Cent pro kWh vorhergesagt worden. Tatsächlich wurde die Umlage nach dem Erneuerbare Energien Gesetz Mitte Oktober für nächstes Jahr um 1,0 Cent auf 6,2 Cent angehoben und damit weit über den oberen Rand der prognostizierten Bandbreite hinaus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: